Eigenschutz für Kinder & Jugendliche

Sie können Ihre Kinder aufziehen,  selbst ausbilden, ausbilden lassen, beschenken und ihnen Lebensfreude vermitteln. Sie können aber nicht ständig bei ihnen sein...
Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Lehrsystem

Das spezielle TWIN Lehrsystem berücksichtigt Ihre individuellen und altersspezifischen Ansprüche und kann somit von ca. 4 1/2 Jahren bis ins hohe Alter entsprechend trainiert werden.#

 

Einleitung

Sehr geehrte/r Besucher/in,

wir bieten verschiedene Kurse zum Thema Sicherheit und Eigenschutz für Kinder, Jugendliche und Frauen an.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den Kursen, unseren Erfahrungen und dem Seminarleiter Gerhard Maier.

Gerne beraten wir Sie dazu persönlich.

Info unter Telefon: 0821 - 56 56 57 oder 0176 - 74 13 13 55

 

Kurse für KINDER & JUGENDLICHE

Liebe Eltern!

Sie können Ihre Kinder aufziehen, selbst ausbilden, ausbilden lassen, beschenken und ihnen Lebensfreude vermitteln. Sie können aber nicht ständig bei ihnen sein.

Ihre Kinder werden einen gewissen Teil ihrer Erfahrungen selbst machen müssen. Damit Kinder lernen sich selbst zu schützen, sollten sie bestimmte Dinge lernen und üben. 

Unsere Kurse bieten eine optimale Kombination aus Theorie und Praxis, die die Kinder dabei unterstützt, Entscheidungen zu treffen und situationsangepasst richtig zu reagieren.

Zielgerichtet und dennoch mit Spaß lernen die Kinder unter Anleitung von Gerhard Maier und seinem Trainerteam mit verschiedenen Situationen erfolgreich umzugehen und dadurch ihre persönliche Sicherheit deutlich zu erhöhen.

Wichtige Themen:

  • Eigenschutz,
  • Aufmerksamkeit,
  • Gefahrenbewusstsein und
  • Sicherheit im Straßenverkehr

Weitere Informationen siehe Eigenschutztraining - der Kurs


Frauenselbstverteidigung

Frauen sollten in der Lage sein sich selbst zu schützen. Wir bieten Kurse, in denen Sie Grundlagen der Selbstverteidigung in theoretischer und praktischer Form erlernen. Treten auch Sie selbstbewusst für sich ein.

Themen:

  • Wie werde ich nicht als Opfer wahrgenommen?
  • Wie wirke ich stark durch meine Körpersprache und Stimme?
  • Wie erkenne und vermeide ich bedrohliche Situationen?
  • Wie bewahre ich in bedrohlichen und potentiell gefährlichen Situationen einen klaren Kopf?
  • Welche Strategien helfen mir bei Belästigungen auf der Straße, am Arbeitsplatz und im privatem Umfeld?
  • Wie kann man mit einfachen körperlichen Techniken einen Angreifer gezielt außer Gefecht setzen?
  • Wie und wo hole ich mir Hilfe?

Der Kurs unter Leitung von Hauptkommissar und Taekwondo Großmeister Gerhard Maier und seinem Trainerteam findet an drei Abenden mit jeweils zwei Stunden in Augsburg statt.

Der nächste Kurs:

 

  • Do, 27.04.2017, 19-21 Uhr
  • Di, 02.05.2017, 19-21 Uhr
  • Do, 04.05.2017, 19-21 Uhr

Für nähere Infos und Anmeldung wenden Sie sich bitte an Gerhard Maier, Tel. 0176 74131355 oder per Mail augsburg(at)twintaekwondo.de

Umgang mit Gewalt

Sprichwörter sagen Gewalt sei keine Lösung bzw. die schlechteste Möglichkeit Konflikte zu bewältigen.

Dagegen ist allgemein nichts zu sagen. Ein Problem kann jedoch auftreten.

Stellen Sie sich vor Ihr Gegenüber ist nicht dieser Meinung und daher auch gewalttätig. Führen Sie diesen Gedanken weiter, so werden Sie einsehen müssen das es Menschen gibt, die den Aspekt der Vernunft und auch die Möglichkeit einer kommunikativen Auseinandersetzung ablehnen.

 

  • Fakt - Es kommt zu tätlichen Übergriffen
    Was geschieht nun?
  • Sie bekommen Angst - Gut so, Angst ist normal
  • Stress oder Angst werden durch Wahrnehmung ausgelöst. 
  • Dabei handelt es sich um 
    • einen  optischen Eindruck
    • eine akustische Wahrnehmung
    • ein außergewöhnliches Gefühl
    • einen körperlichen Übergriff
  • Haben Sie wirkungsvolle Möglichkeiten um sich und Ihre Familie zu schützen?
  • Sind Sie in der Lage die kommende Situation zu bewältigen? 
  • Was steckt in Ihnen selbst?
  • Welche psychischen u. physischen Anlagen haben Sie?
    Können Sie kämpfen?

Lernen Sie sich wirkungsvoll zu verteidigen!

Genau wie Fahrsicherheitstrainging und Erste Hilfe Ausbildung sollten Sie lernen sich mit dem Thema Gewalt auszukennen um dagegen agieren zu können.


Eigenschutztraining - Der Kurs

Der Kurs umfasst 6 Unterrichtseinheiten a` 60 Minuten

Trainiert werden:

  • Umsichtiges Verhalten (Opfer wird wer unaufmerksam ist!)
  • Aufrechte, gesunde Körperhaltung
  • Aufbau der Körperkraft
  • Ausdauer, Leistungsfähigkeit
  • Beweglichkeit, Flexibilität, Koordinationsübungen
  • Technikschulung
  • Stabilität (Stand)
  • Abwehrtechniken
  • Gefahrenbewusstsein
  • Umgang mit Angst / Stress
  • Konzentrationsübungen
  • Schließen der Lücke zwischen Körper und Geist
  • Selbstkontrolle
  • Personenbeschreibung
  • Kfz-Beschreibung
  • Test im Parcours 

Zeiten:    3 Termine a` 120 Minuten (Gesamtzeit 360 Minuten)

Bei dem letzten Termin ist ein Test vorgesehen.
Eltern bitte zuschauen.

Kosten:       Nach Abspprache                              
 
Ausbilder:   Gerhard Maier, Friedberger Str. 81, 86161 Augsburg
                  T: 0821-565657 oder 0176-74131355
                  E-Mail: augsburg@twintaekwondo.de


Aus der Presse


Der Seminarleiter

Gerhard Maier, geboren 1956 in Lauingen/ Donau, wuchs auf dem elterlichen Anwesen mitten in der Natur der Landwirtschaft mit seinen vier Geschwistern auf. Da er den größten Teil seiner Zeit mit seine Zwillingsbruder verbrachte, lernte er sehr schnell sich zu behauten (täglich aufs neue).

Die Zwillinge kamen bereits in den 70er Jahren mit Taekwondo in Berührung und setzen die gewonnenen Erkenntnisse bis heute erfolreich um.

Im Jahre 1975 trat Gerhard Maier in den Dienst der Bayerischen Polizei und sammelte in vielen Einsatzbereichen große Erfahrungen.
Aufgrund seiner Dangraduierungen und Erfolgen bei schwierigen Einsätzen mit hohem Gewaltpotential wurde Maier Präsidialbeauftragter für Polizeiliches Einsatzverhalten, Schießen und Arbeitsschutz/ Einsatz für den Schutzbereich des Polizeipräsidiums Schwaben/ Schwaben Nord. 

Seit nahezu 30 Jahren forscht der Polizeihauptkommissar nach Lösungen im Kampf gegen Gewalt und für den Schutz der Jugend. Genau so lange gibt Maier Kurse für Kinder und Jugendliche an Schulen, unterstützt Elternbeiräte und setzt sich für sichere Schulwege ein.

Maier leitet zusammen mit seinem Zwillingsbruder über 40 Taekwondoschulen und trägt den Großmeistertitel im Taekwondo.

Als erfahrener Polizeibeamter warnt der Fachmann vor Kursen, welchen das unbedingt erforderliche Fachwissen und die Erfahrung fehlt.
Woher sollte ein Kursleiter, welcher nur Kampftechniken beherrscht und keine professionelle Schulung im Umgang mit Gewalt erfahren hat, seinen Fundus haben. Auch müsse der Kursleiter im Umgang mit psychischen Ausnahmesituationen geschult sein. Eine Täterklassifizierung gehört genauso zum Handwerkszeug wie strukturiertes Wissen im Umgang mit Opfern, auch im Nachgang.
Vermitteltes gefährliches Halbwissen sei nicht wirklich hilfreich weiß der Beamte.

Sein Motto: "Wehr Dich und Du kommst besser weg!"

Eben dieses Motto sagt Maier belegt eine Studie der deutschen Polizei.